Home

Buchtitel

Theodor Althaus (1822-1852)

Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise in drei Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts. Einfühlsam erzählt sie die Lebensgeschichte des Detmolder Theologen, Schriftstellers und Journalisten Theodor Althaus. Am Schicksal dieses talentierten jungen Mannes werden die Verwicklungen einer Zeit deutlich, in der demokratische Prinzipien bitter erkämpft und häufig mit dem Verlust von Freiheit, Heimat und Leben bezahlt werden mussten.

Geboren am 26. Oktober 1822 als ältester Sohn des lippischen Superintendenten und behütet aufgewachsen hat Theodor Althaus alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben. Doch im Strudel der revolutionären Ereignisse des Jahres 1848 schlittert er in ein verhängnisvolles Dilemma. Zeitgleich mit dem Scheitern des ersten deutschen Parlaments in Frankfurt endet die Laufbahn dieses wortstarken Verfechters von Einheit, Freiheit und Demokratie im „Staatsgefängniß vor dem Cleverthor“ in Hannover. Er wird nicht einmal dreißig Jahre alt. 

Rezensionen

Grabbejahrbuch "In einer gelungenen Mischung zwischen Roman und Information ist Frau Hupfeld [...] ein Spagat zwischen Publizität und Wissen gelungen." (Hans Hermann Jansen)

Jahrbuch Vormärz Forschung "Man kann es der Autorin nicht hoch genug anrechnen, wie sachkundig und informativ sie den Konflikt um die Bildung der provisorischen Zentralgewalt in der Paulskirchenversammlung darlegt und die Haltung der Demokraten, die vor allem durch Robert Blum repräsentiert wurde ..." (Wolfgang Obermaier)

Leseprobe (PDF)

E-Book im beam eBook Shop:
Theodor Althaus - Revolutionär in Deutschland (2,99€)

E-Book im Kindle Shop und Taschenbuch:
Theodor Althaus - Revolutionär in Deutschland (2,99€ / 9,80€)

Blog zum Buch:
Theodor Althaus Blog


Cover

33 Kurzgeschichten. Wenn wir von Liebe reden, meinen wir die Brücke von Jung nach Alt, von Eltern zu Kindern, von der Aristokratin zum Revolutionär und von den Lebenden zu denen, die für immer gegangen sind. Die außergewöhnliche Begegnung findet statt im Hotelhochhaus einer Metropole, an weißen und schwarzen Stränden, an Abgründen zwischen Felsmassiven, im Dunkelrestaurant, auf dem Marktplatz, in der Fußgängerzone oder in der Kneipe um die Ecke. Da geht es um die Trennung, das Eifersuchtsdrama, das Märchen vom einsamen Pfau ebenso wie um die Liebe der Großmutter zu ihrem Enkel und um ein ganz neues Leben. Sehnsucht, Glück und Trauer liegen dicht beieinander.

Leseprobe

Weißes Flackern und mehr

Rezensionen

Blog von Anna Stefan "Nur selten kamen große Gefühle so leichtfüßig daher."

Taschenbuch ISBN 9781482507188 (8,90€ inkl. Versankkosten) direkt bei der Autorin oder:
Wenn wir von Liebe reden 

E-Book im Kindle Shop:
Wenn wir von Liebe reden (2,99€)

E-Book im beam eBook Shop:
Wenn wir von Liebe reden (2,99€)

Blog zum Buch: 
... von Liebe reden

www.renatehupfeld.de